Dienstplan Jugendfeuerwehr

Geschrieben von Webmaster am 04.08.2016

 

2. Halbjahr 2016

Übungsbeginn ist jeweils um 17:30 Uhr im Feuerwehrhaus Oberhöchstadt, Am Kirchberg 1.
Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen in vollständiger Jugendfeuerwehrkleidung wird gebeten.

Dienstplan in PDF herunterladen
 

Sommerferien -- -- --
Mittwoch 31.08.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 07.09.2016 17:30 Uhr Übung 
Mittwoch 14.09.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 21.09.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 28.09.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 05.10.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 12.10.2016 17:30 Uhr Übung
Herbstferien -- -- --
Mittwoch 02.11.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 09.11.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 16.11.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 23.11.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 30.11.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 07.12.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 14.12.2016 17:30 Uhr Übung
Mittwoch 21.12.2016 17:30 Uhr Übung

Dienstplan Einsatzabteilung

Geschrieben von Webmaster am 04.08.2016

 

Der Dienstplan als PDF mit mehr Details: Dienstplan 2016 Einsatzabteilung

 

Übungen der Einsatzabteilung

 

Mittwoch, 03.08.2016
Mittwoch, 17.08.2016
Mittwoch, 31.08.2016
Mittwoch, 14.09.2016
Mittwoch, 28.09.2016
Mittwoch, 12.10.2016
Mittwoch, 26.10.2016
Mittwoch, 09.11.2016
Mittwoch, 23.11.2016
Mittwoch, 07.12.2016
Mittwoch, 21.12.2016
Mittwoch, 04.01.2017

 

Übungen für Atemschutzgeräteträger

 

Mittwoch 24.08.2016 AS-Übung
Mittwoch 21.09.2016 AS-Übung
Mittwoch 19.10.2016 AS-Übung
Dienstag 29.11.2016 Strecke Usingen

 

 

Oberhöchstadt, den 28.07.2016

 Marcus Lawritsch

- Wehrführer -

Thomas Schweitzer

 - stellv. Wehrführer-

Rauchentwicklung Grenzweg

Geschrieben von Webmaster am 23.06.2016

Am Donnerstag, den 23.06.2016 gegen 13:50 Uhr wurde durch die Leitstelle eine Rauchentwicklung im Bereich Grenzweg gemeldet.
Wie sich Vorort herausstelle, gab es in einer Abluftanlage einer Härterei eine Explosion.
Vorerst verschaffte sich ein Trupp unter Atemschutz über das Dach Zugang zu der Abluftanlage und begann mit der Kühlung der Glutnester.
Aufgrund der hohen Temperaturen und der somit kürzeren Einsatzzeit der einzelnen Trupps wurde die Feuerwehr Kronberg - Mitte mit einem weiteren Zug und die Feuerwehr Steinbach mit weiteren Atemschutzgeräteträgern sowie 2 Rettungswagen des DRK Kreisverband Hochtaunus e.V. zur medizinischen Absicherung der Feuerwehrkräfte nachalarmiert.
Darüber hinaus wurde der Kreisbrandinspektor, ein Kreisbrandmeister und ein OLRD zur Einsatzstelle gerufen.
Im Zuge der weiteren Löscharbeiten wurde die Anlage mittels CO-Feuerlöschern gekühlt und somit die Glutnester gelöscht.
Dafür wurde die Anlage mithilfe einer Fachfirma auseinander gebaut.
Der Einsatz konnte gegen 17 Uhr beendet werden.