Die Einsatzabteilung - Wir über uns

Geschrieben von Webmaster am 20.05.2014

Beim Stichwort "Feuerwehr" denken die meisten Menschen zuerst an rote Autos, dann an Volksfeste, und manchmal auch noch an die hochtechnisierte Berufsfeuerwehr, wie man sie mitunter im Fernsehen bewundern darf. Aber wissen Sie eigentlich, wie das wirklich funktioniert? Wer für Sie bereitsteht, wenn es brennt oder wenn nach einem Verkehrsunfall oder anderen Unglücksfällen technische Hilfe gebraucht wird?

Wir, die Freiwillige Feuerwehr Oberhöchstadt, möchten uns Ihnen auf diesen Seiten vorstellen. Hier können Sie erfahren, was die Feuerwehr so alles macht, wie das Prinzip der "Freiwilligkeit" funktioniert und welche Menschen hinter alle dem stehen.
Das Brandschutzwesen ist in Deutschland Aufgabe der Länder und in der Gesetzgebung jedes Bundeslandes fest verankert, die Grundzüge sind jedoch bundesweit einheitlich, was sich in den Normen und Dienstvorschriften niederschlägt.  In Hessen regelt das HBKG - das "Hessische Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz" - die Aufgaben der Feuerwehr.

Das HBKG verpflichtet jede Stadt oder Gemeinde für den Schutz seiner Bürger eine Feuerwehr zu unterhalten. Hat die Stadt mehr als 100.000 Einwohner, muss es sich um eine Berufsfeuerwehr handeln, für Städte unter 100.000 Einwohnern erfüllt eine Freiwillige Feuerwehr diesen Zweck,  je nach Größe und Struktur der Stadt oder Gemeinde gibt es auch mehrere Freiwillige Feuerwehren in den einzelnen Stadt- oder Ortsteilen. Kommt keine Freiwillige Feuerwehr zu Stande, sieht das HBKG eine Pflichtfeuerwehr vor: Die Stadt oder Gemeinde verpflichtet gesundheitlich dienstfähige Einwohnerinnen und Einwohner im Alter von 18 bis 50 Jahren zu einem bis zu zehnjährigen Feuerwehrdienst, was es hessenweit bisher nur in sehr seltenen Fällen gab.
Die Einsatzabteilung ist der zentrale Teil der Feuerwehr, der die Aufgaben im Sinne des HBKG wahrnimmt.
Die Mitglieder der Einsatzabteilung nehmen an Übungen teil, absolvieren Einsätze - neben ihrem Beruf. Wenn es brennt, werden die Feuerwehrleute über Funkmeldeempfänger herbeigerufen; sie verlassen dann häufig genug ihre Arbeitsstelle oder werden aus dem Schlaf gerissen, um irgendwo in ihrer Gemeinde oder in einem Nachbarort ein Feuer zu löschen, ein Unfallopfer zu befreien, einen Keller auszupumpen, einen Vermissten zu suchen oder auf andere Weise ihren Mitmenschen in Notlagen zu helfen.

Die Idee der "Freiwilligen Feuerwehr" als Einrichtung der Bürger einer Gemeinde zur Selbsthilfe in Notfällen ist schon sehr alt - so richtig zur Geltung kam sie seit dem vorigen Jahrhundert, als in Deutschland zuerst in den Städten, später dann auch auf dem Land entstanden. Die Freiwillige Feuerwehr Oberhöchstadt wurde 1891 gegründet, sie ist damit eine der älteren Feuerwehren des Hochtaunuskreises.

Aber die Feuerwehr macht noch viel mehr: Wenn Sie mehr über Brände, Ölspuren, Wespennester, Gasgeruch, Gefahrgutunfälle usw. wissen wollen, oder wenn Sie neugierig sind, was Sie sich unter Jugendfeuerwehr oder Musikzug vorzustellen haben: Schauen Sie sich bei uns um! Auf den weiteren Seiten finden Sie interessante Dinge zu allen Themen, die mit Feuerwehr zu tun haben. Und wenn Sie dann Lust bekommen, uns zu unterstützen: Lassen Sie es uns wissen! 
 

Unsere Mannschaft

Geschrieben von Webmaster am 28.03.2017

Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto
Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto Personenfoto