GW-L2

Geschrieben von EG am 27.10.2016

Der Gerätewagen-Logistik GW-L2 dient in erster Linie zum Transport von Ausrüstungen größeren Umfangs und zum Verlegen von längeren Schlauchstrecken.
Darüber hinaus wird das Fahrzeug u.A. bei Ölspuren, Wassereinbrüchen in Gebäuden, Verkehrsunfällen oder, wegen des Leistungsstarken Lichtmastes, zum Ausleuchten von Einsatzstellen verwendet.

Der Aufbau besteht aus zwei Geräteräumen und einer Ladefläche mit Ladebordwand zum Transport von mindestens 6 Rollwagen.

Die Besatzung besteht aus einer Staffel (1/5).

Der Funkrufname lautet: Florian Kronberg 2-68

Technische Daten

Baujahr

2014

Fahrgestell

MAN TGM 13.250

zul. Gesamtgewicht

15.500 kg

Aufbau

Hensel Fahrzeugbau

Besatzung

1 / 5 (6 Mann)



     Rückseite mit Ladebordwand, Sondersignalanlage,
     Umfeldbeleuchtung, Heckwarneinrichtung und
     Rückfahrkamera


     Geräteraum G1: (von l. nach r. und o. nach u.)
     -> Gerätesatz Absturzsicherung, Handwerkzeug
     -> 2x C-, 1x B-Schlauchtragekorb
     -> Schnittschutzkleidung
     -> Tauchpumpe, Zubehör I-Sauger
     -> I-Sauger (Wassersauger)
     -> Anschlagmittel Zubehör und Seilzug


     Geräteraum G2: (von l. nach r. und o. nach u.)
     -> 4x Euroblitz, 2x Faltsignale, 4x Verkehrsleitkegel
     -> Besen, Spaten, Schaufel, Spaltaxt, Holzaxt,
          Dunggabel, HalliganTool, Bolzenschneider
     -> 2x pulverlöscher, 1x CO2-Löscher,
          Stativ, Beleuchtungsgruppe
     -> 2x Motorsäge mit Zubehör
     -> Bedienteil Lichtmast, 2x Leitungsroller
     -> Stromerzeuger


     Ladefläche:
     -> Chiemseepumpe mit Zubehör
     -> Ölbindemittel mit Zubehör
     -> 2x I-Sauger (Wassersauger)
     -> Multifunktionsleiter
     -> Rollcontainer Schlauch (nicht auf dem Bild)

Übung Schlauchverlegung lange Wegstrecke:



     Mannschaftsraum:
     -> 2x Handlampe
     -> Warnwesten
     -> 4-Meter Funkgerät
     -> TETRA Funkgeräte

 

LKW a.D.

Geschrieben von EG am 24.10.2016

Der Pritschen-Lkw mit Plane und Spriegel besitzt eine Doppelkabine und diente zum Transport von Mannschaft und Gerät, z. B. Schlauchmaterial, Ölbindemittel usw.
Der Funkrufname lautete: Florian Kronberg 2-63
Technische Daten
Baujahr 1992
Fahrgestell Mercedes-Benz 410 D
Besatzung 1 / 5 (6 Mann)